Maskenverweigerer taucht mit Axt beim Einkaufen in Zwickau auf

Zuletzt aktualisiert:

Offenbar weil er an die Maskenpflicht erinnert wurde, hat ein Mann im Kaufland Marienthal mit einer Axt um sich geschlagen. Samstagabend betrat der 38-jährige Deutsche den Markt ohne Mund-Nasen-Schutz. Er wurde durch das Personal aufgefordert, der Maskenpflicht nachzukommen.

Da ging er zurück zu seinem Fahrzeug, setzte sich einen mittelalterlichen Helm auf, nahm eine Axt und kam zurück in den Markt. Mit der Axt beschädigte er die Schutzverglasung an einer Kasse.

Der Mann hatte knapp 1,6 Promille im Blut. Weil er mit seinem Fahrzeug zum Markt gefahren war, musste er seinen Führerschein abgeben. Ob ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorliegt, wird geprüft.