Feuer in Chemnitzer Dachgeschosswohnung: Zwei Mehrfamilienhäuser evakuiert

Zuletzt aktualisiert:

Nach einem Brand in einer Dachgeschosswohnung in Chemnitz an der Gießerstraße sind am Sonntagmorgen zwei Mehrfamilienhäuser evakuiert worden. Insgesamt wurden 25 Mieter aus den Häusern gebracht, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage sagte. Eine 39-Jährige sei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Mieter wurden vorsorglich in der Lessingschule untergebracht. Wer über die Nacht nicht bei Verwandten oder bei Bekannten schlafen konnte, kam in einem Hotel unter. Die Mieter der Nachbarhäuser konnten aber am Abend noch in ihre Wohnungen zurückkehren. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Abend hinein.