Münchner Polizei nimmt mehrere FSV-Fans fest

Zuletzt aktualisiert:

Beim FSV-Auswärtsspiel gegen 1860 München sind sieben Zwickauer Fans vorläufig festgenommen worden. Dies teilte das Polizeipräsidium München mit. Gegen sie wird unter anderem wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und dem Anzünden von Pyrotechnik ermittelt. Ein FSV-Anhänger soll einen Balljungen bespuckt haben.

Nach dem Spiel wurden die Zwickauer Fans von einem großen Polizeiaufgebot zum Münchner Hauptbahnhof begleitet und dort betreut, weil "die Personen stark alkoholisiert und äußerst aggressiv auftraten". Insgesamt hatten 1.500 Zwickauer Fans ihre Mannschaft nach München begleitet.