• Foto: Redaktion

Mutmaßliches Mörder-Trio aus Aue vor Gericht

Zuletzt aktualisiert:

Chemnitz -

Drei junge Männer aus Aue stehen ab Mittwoch wegen gemeinschaftlichen Mordes vor dem Chemnitzer Landgericht. Das Trio soll im April am ehemaligen Güterbahnhof in Aue einen 27-Jährigen auf äußert brutale Weise getötet haben. Der Jugendliche wurde niedergeschlagen, sein Kopf regelrecht zertrümmert. Die Leiche sollen die Angeklagten in eine Grube geworfen haben. Für den Prozess sind zehn Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil wird Anfang Februar erwartet.