• Die Sanierung des Gewandhauses in Zwickau wird voraussichtlich bis Frühjahr 2010 dauern. © Redaktion

Neues Architekturbüro für Zwickauer Theater gefunden

Zuletzt aktualisiert:

Für die Großbaustelle Gewandhaus mitten in der Zwickauer Innenstadt ist offenbar ein neues Planungsbüro gefunden. Es handelt sich um die Firma von Architekt Klaus Sorger aus Gera - das Büro BVS soll die Sanierung des Theaters künftig leiten.

Vorgeschlagen hat es die Stadtverwaltung Zwickau. BVS hatte schon das Geraer Theater erfolgreich saniert und für die Leistung sogar den Anerkennungspreis der Architektenkammer Thüringen erhalten.

Der Bauausschuss soll am kommenden Montag entscheiden, ob das Büro tatsächlich den Auftrag im Umfang von 600.000 Euro bekommt. 

Dem ehemaligen Planer - ein Architekturbüro aus Leipzig - hatte die Stadt im September 2017 gekündigt, nachdem klar war, dass der Fertigstellungstermin Ende 2019 nicht eingehalten werden kann und die Baukosten viel höher werden als die geplanten 14 Millionen Euro. Auch der Leiter des Zwickauer Hochbauamtes musste deshalb seinen Hut nehmen.