• Antigen-Test: Zwischen Abstrich und Ergebnis liegt nur eine Viertelstunde. © Sten Wessels, Paracelsus-Klinik Helgoland

    Antigen-Test: Zwischen Abstrich und Ergebnis liegt nur eine Viertelstunde. © Sten Wessels, Paracelsus-Klinik Helgoland

Paracelsus-Kliniken setzen Antigen-Schnelltests ein

Zuletzt aktualisiert:

Die Paracelsus-Kliniken nutzen ab sofort Antigen-Schnelltests, um Corona-Infektionen zu erkennen. Das hat das Unternehmen am Donnerstag mitgeteilt. Das Ergebnis liegt bei diesem Schnelltest bereits eine Viertelstunde nach dem Abstrich vor. Bei dem PCR-Schnelltest dauert das etwa eine Stunde.

Eingesetzt wird der Antigen-Schnelltest vor allem bei Beschäftigten in den Kliniken, die mit Infizierten und mit Verdachtsfällen einen engen Kontakt haben. Außerdem wird er in der Notaufnahme und bei der stationären Aufnahme von Risiko-Patienten verwendet.

Der Antigen-Test kann die üblichen PCR-Tests und labortechnischen Nachweise nicht ersetzen. Ist das Ergebnis positiv, wird ein zweiter Abstrich vorgenommen und ausgewertet.

Das Unternehmen ist der Träger von 34 Einrichtungen – zu ihnen zählen Kliniken in Zwickau, Reichenbach, Schöneck, Adorf und in Bad Elster.