Rabe Academy spendiert Nikolausessen im Regenbogenhaus

Zuletzt aktualisiert:

Mit Ente, Rotkohl und Wickelklößen sind die Bewohner und die Helfer des Wohn- und Sozialhaus "Zum Regenbogen" am Nikolaustag überrascht worden. Das Team der Rabe Academy hat in der Obdachlosenunterkunft am vergangenen Sonntag ein Essen veranstaltet und zugleich verkündet, das Projekt auch im kommenden Jahr finanziell zu unterstützen. “Wir sind vor einigen Monaten auf das große Engagement aufmerksam geworden, dass Kerstin Täuber und ihre Helfer hier jeden Tag hier zeigen. Ganz ohne staatliche Unterstützung so ein Projekt zu betreiben, verdient viel Respekt und definitiv unseren Support”, sagte Jens Rabe, Geschäftsführer der Rabe Academy.

Schon früh morgens machte sich das Team der Academy auf den Weg, um Essen und Getränke zu besorgen und vorzubereiten. Im Wohn- und Sozialhaus angekommen, halfen die Mitarbeiter bei der Verteilung an die rund 25 Bewohner, aßen gemeinsam und unterhielten sich lange. Außerdem verkündete Jens Rabe, dass die Rabe Academy das soziale Projekt im Jahr 2021 mit 6.000 Euro unterstützen wird. “Mit Worten ist das fast nicht zu beschreiben. Ich möchte mich von ganzem Herzen beim Team Rabe Academy für diese Überraschung bedanken. Den Bewohnern stand die Freude in den Augen!”, so Kerstin Täuber.

Das Regenbogenhaus, das zuvor eine Pension war, wurde von Kerstin Täuber zu dem Wohn-und Sozialhaus "Zum Regenbogen" umgewandelt, indem vom Leben gestrauchelte Menschen wieder ein geregeltes Leben führen können. Jens Rabe betreibt einen der größten YouTube-Kanäle für Börsenthemen und spendet alle Einnahmen, die er über die Plattform erhält, an soziale Projekte. “Geben ist seliger als Nehmen lautet ein Sprichwort. Wir haben heute wieder einmal gemerkt, genau so ist es”, sagte Jens Rabe abschließend.