• Zur feierlichen Einweihung der ersten Infotafel war Wirtschaftsminister Martin Dulig angereist. © Ralph Köhler/ propicture

    Zur feierlichen Einweihung der ersten Infotafel war Wirtschaftsminister Martin Dulig angereist. © Ralph Köhler/ propicture

Sächsische Kohlenstraße soll Touristen anlocken

Zuletzt aktualisiert:

Mit der Sächsischen Kohlenstraße soll die Bergbaugeschichte für Touristen erlebbar werden. Nach fast zehn Jahren Vorbereitungszeit ist jetzt am Planitzer Schloss die erste von sieben Informationstafeln aufgestellt worden. Weitere sollen folgen, unter anderem am Pulverturm, an der Bockwaer Kirche und am ehemaligen Martin-Hoop-Schacht in Mülsen.

Die Sächsische Kohlenstraße ist insgesamt 240 km lang und führt von Zwickau nach Dresden. Anfangs sollte die Route nur virtuell entwickelt werden, jetzt soll sie Bergbaufans und Touristen anlocken.