Sattelzug verunglückt - A72 bei Plauen 12 Stunden dicht

Zuletzt aktualisiert:

Ein verunglückter Sattelzug hat auf der A72 im Vogtland eine zwölfstündige Vollsperrung Richtung Hof nach sich gezogen. Der Fahrer hatte am Montagabend gegen 22:40 Uhr zwischen den Abfahrten Plauen-Süd und Pirk die Kontrolle über den Laster verloren und krachte in die Mittelleitplanke. Von dort fuhr er quer über die Fahrbahn durch die rechte Leitplanke und kippte in den Seitengraben. Der 46-Jährige blieb unverletzt. Er hatte über 2,6 Promille Alkohol intus, wie ein Test ergab.

Die Bergung des Sattelzugs, der 24 Tonnen Laminat geladen hatte, war schwierig. Erst gegen 10:30 Uhr am Dienstagvormittag wurde zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben. Es gab einen langen Stau. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 120.000 Euro geschätzt.