Schnee geschippt - FSV-Spiel gegen Duisburg kann stattfinden

Zuletzt aktualisiert:

Zweimal innerhalb von 24 Stunden hat der FSV Zwickau im Stadion Schnee geschippt. Also nicht die Spieler, aber die Mitarbeiter der Geschäftsstelle. Nach zwei Stunden war das Spielfeld vom Schnee beräumt. "Die für Dienstagabend angesetzte Begegnung gegen den MSV Duisburg kann aus Sicht des Vereins stattfinden", sagte uns der Spielbetriebsverantwortliche Jörg Schade. Das letzte Wort habe aber der Schiedsrichter.

Sportlich gesehen wollen die Rotweißen nach dem Auswärtssieg gegen Unterhaching jetzt auch zu Hause erfolgreich sein. Ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf wäre wichtig, sagte Joe Enochs. Die Mannschaft wolle eine kleine Serie starten. Trotz der hohen Belastung seien seine Jungs fit, so der Coach. Sie hätten versucht, sich nach dem schweren Spiel am Samstag gut zu regenerieren. "Ein paar Spieler werden zwei Spiele hintereinander bestreiten", so der Coach.

Duisburg ist aktuell Tabellenvorletzter. Enochs warnte aber davor, den Gegner zu unterschätzen. "Im Spiel gegen Hansa Rostock waren sie sehr gefährlich, haben gut gekontert aber sich selbst nicht belohnt." Bei dem Flutlichtspiel fehlt Leon Jensen – er ist nach der fünften gelben Karte gesperrt. Das Spiel beginnt 19 Uhr.