• Symbolbild © Moritz Leg/ dpa

    Symbolbild © Moritz Leg/ dpa

Schüler messen sich mit Robotern in Zwickau

Zuletzt aktualisiert:

In vielen Haushalten haben sie schon Einzug gehalten: Roboter, die z.B. Staub saugen oder den Rasen mähen. Schüler aus der Region haben sich jetzt damit beschäftigt, wie Städte und Gemeinden lebenswert und nachhaltig gestaltet werden können, und zwar mit Hilfe von Robotern. Ihre Ergebnisse präsentieren sie am Samstag beim Forschungs- und Roboterwettbewerb "First Lego League" (FLL) auf dem Campus Scheffelberg. Sie treten mit selbst gebauten Robotern an, die verschiedene Aufgaben erledigen müssen.

Alle Teams müssen einen Forschungsauftrag bearbeiten und erhalten auf einem themenbezogenen Spielfeld 14 Aufgaben. Diese Aufgaben müssen die Teams mit einem selbst gebauten und programmierten Roboter lösen. Dabei muss der Roboter, der auf der Produktserie Lego-Mindstorms basiert, so programmiert sein, dass er autonom auf dem Spielfeld agiert.

Weltweit beteiligen sich rund 140.000 Schüler an dem Wettbewerb.