Schwere Nebenwirkungen bei Corona-Schutzimpfung

Zuletzt aktualisiert:

Immer mehr Sachsen haben bereits eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Gleichzeitig häufen sich im Freistaat auch Berichte über Nebenwirkungen, bei denen die Betroffenen auf die Intensivstation müssen.

Wie uns der Leiter der sächsischen Impfkommission, Thomas Grünewald, sagte, werde derzeit diskutiert, inwieweit die Impfungen beispielsweise zu Herzmuskelentzündungen führen können. Das sei derzeit aber noch nicht geklärt.

"Fieber, Gelenkschmerzen oder ein Schüttelfrost gehören zu klassischen Nebenwirkungen, aber es gibt auch seltene und schwere Nebenwirkungen", erklärt Grünewald. Er bittet deshalb bei ungewöhnlichen Reaktionen, sofort zum Arzt zu gehen und auf die Corona-Schutzimpfung hinzuweisen.

Fragen und Antworten zur Corona-Schutzimpfung hat das Robert-Koch-Institut hier zusammengestellt.

Audio:

Thomas Grünewald hören