• Der Bahnhofsvorplatz soll umgestaltet werden - über die geplante Straßenbahnanbindung gibt es noch Redebedarf. © Redaktion

Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes muss überdacht werden

Zuletzt aktualisiert:

Das Großprojekt "Bahnhofsvorplatz" bereitet den Stadträten in Zwickau Kopfschmerzen. Als es im jüngsten Bauausschuss am Montag um Gelder für die Vorplanungen ging, entbrannte eine Diskussion über den Grundsatzbeschluss vom Stadtrat.

Das größte Problem sehen die Räte in der Straßenbahnanbindung von Marienthal hin zum Bahnhof - die sogenannte Querspange. Für diese muss die Stadt nämlich Grundstücke ankaufen - u.a. das vom abgebrannten Hotel Wagner. Gespräche dazu mit dem Insolvenzverwalter gab es aber noch nicht, sagte Tiefbauamtsleiter Thomas Pühn. Falls der Ankauf nicht klappt, könnte daran das komplette Projekt scheitern, waren sich die Räte einig.

Sie wollen deshalb im nächsten Bauauschuss im Dezember nochmals über die Umgestaltung vom Bahnhofsvorplatz beraten.