• Rund um den Plauener Hauptfriedhof ist alles abgesperrt. (c) Mike Müller

Unbekannte Flüssigkeit löst Großeinsatz in Plauen aus

Zuletzt aktualisiert:

Eine unbekannte Flüssigkeit hat am Dienstag in Plauen einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten ausgelöst. Wie die Stadt mitteilte, hatte ein Besucher auf dem Hauptfriedhof ein Päckchen mit mehreren Ampullen der Flüssigkeit entdeckt. Darauf stand etwas von Sarin. Das ist eines der tödlichsten Giftgase weltweit.

Gegen 10:30 Uhr hat die Friedhofsleitung die Polizei informiert. Feuerwehr und Rettungsdienste rückten an. Der Hauptfriedhof, ein nahe gelegener Einkaufsmarkt und eine Kirche wurden geschlossen und abgesperrt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde angefordert. Schließlich konnten die Experten Entwarnung geben. Bei der Flüssigkeit handelte es sich um eine Substanz zur Erkennung von Sarin.

Wie es dorthin kam, ist unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.