Verein will FSV-Museum gründen - neues Buch ist der Anfang

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau soll ein Museum erhalten. Dieses Ziel verfolgt ein Verein, der sich zu Jahresbeginn gegründet hat. Er heißt „Zwickauer Fußballgeschichten e.V.“.

In einer Mitteilung vom Montag heißt es, die Mitglieder kämen aus „verschiedenen Ecken“ der FSV-Fangemeinde - vom Fan-Block E5 über die Haupttribüne bis zum Fußballsportverein selbst. Vorsitzender Chris Scheundel erklärt, "die Zwickauer Fußballgeschichte ist viel zu lang in Kellern verbogen gewesen oder gar verloren gegangen."

Ein erstes Projekt wurde bereits umgesetzt: ein limitierter Rückblick auf die Saison 2019/20 in Buchform. Er erscheint am 1. Februar. Bis zum 15. Januar kann das Buch vorbestellt werden werden.

Audio: