Vorgeschriebener Führerscheinumtausch kommt immer mehr in Gang

Zuletzt aktualisiert:

Der vorgeschriebene Umtausch von Führerscheinen kommt in Sachsen immer mehr in Gang. Die Kommunen rechnen damit, dass der Andrang bis zum Jahresende weiter zunehmen wird, wie eine dpa-Umfrage ergab. Bis 2033 müssen vor dem 19. Januar 2013 ausgestellte Führerscheine gegen neue Exemplare getauscht werden, die fälschungssicherer sein sollen und in der EU einheitlich gestaltet sind. Die Fahrer, die von bis 1953 bis 1958 geboren wurden und noch einen bis 1998 ausgestellten «Papierführerscheine» besitzen, machen den Anfang und sollen ihre Papiere bis 19. Januar 2022 tauschen. Wie viele Autofahrer von der Aktion betroffen sind, ist nicht bekannt.