Moosdorf (AfD) direkt in Bundestag gewählt, Körber (CDU) und Tippelt (FDP) über die Liste

Zuletzt aktualisiert:

Im Wahlkreis Zwickau hat die AfD das Direktmandat für den Bundestag geholt. Matthias Moosdorf kam nach vorläufigem Endergebnis auf 25,6 Prozent der Stimmen. Das sind rund vier Prozentpunkte mehr als Mandatsinhaber Carsten Körber (CDU). Es folgen Gundula Schubert (SPD) mit 16,6% und Sabine Zimmermann (Linke) mit 15,5%. Nico Tippelt von der FDP erreichte 9,6%, Christiane Drechsel (FW) kam auf 4,2 % vor Wolfgang Wetzel von den Grünen mit 4,1%.

Insgesamt waren 197.000 Menschen im Wahlkreis Zwickau aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Zehn Direktkandidaten standen zur Wahl. Die Wahlbeteiligung lag bei 74 Prozent.

+++

Update 27. September: Neben dem Direktkandidaten haben im Wahlkreis Zwickau zwei weitere Kandidaten einen Sitz im Bundestag. Über die Landesliste geschafft haben es Carsten Körber (CDU), und Nico Tippelt (FDP).

Audio:

Matthias Moosdorf, AfD:

Carsten Körber, CDU:

Gundula Schubert, SPD:

Sabine Zimmermann

Nico Tippelt, FDP:

Wolfgang Wetzel, Bündnis90/Die Grünen