Waldbrand Heinrichsort und Rödlitz gelöscht

Zuletzt aktualisiert:

Zwischen Heinrichsort und Rödlitz hat es am Montagnachmittag in einem Waldstück gebrannt. Die Rauchsäule war von Lichtenstein aus gut zu erkennen.

Die Fläche war mit etwa 250 Quadratmetern zwar relativ klein, dafür hatte sich die Glut schon bis zu 40 cm in den Waldboden gefressen. Einige große Bäume seien bis in vier Meter Höhe von den Flammen gezeichnet, berichtet unser Reporter vor Ort.

Der Boden wurde stark gewässert und zum Schluss mit einer Schaumschicht überzogen. Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Abendstunden hin.

Die Feuerwehren von Lichtenstein, Heinrichsort und Bernsdorf waren mit rund 35 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Das Löschwasser kam aus zwei Tanklöschfahrzeugen die auch abwechselnd gefüllt wurden.