• Ulrich Müller mit seiner Erfindung dem zusammenklappbaren Autoanhänger "Faltos". (c) ProSieben/Willi Weber

WHZ-Absolvent gewinnt TV-Show "Das Ding des Jahres"

Zuletzt aktualisiert:

Mit einem zusammenklappbaren Autoanhänger hat ein ehemaliger Student der WHZ die Erfindershow "Das Ding des Jahres" gewonnen. Das Finale lief am Samstag auf Pro7.

Dabei konnte Ullrich Müller die Zuschauer mit dem sogenannten "Faltos" überzeugen und sich so einen Werbevertrag im Wert von zweieinhalb Millionen Euro bei dem TV-Sender sichern. Als die Moderatorin den Sieg verkündete flossen bei dem 29-Jährigen schon die Freudentränen. Er hatte sich gegen 40 andere Teilnehmer durchgesetzt.

Der Anhänger, den er erfunden hat, lässt sich nach getaner Arbeit auf Reifengröße zusammenklappen und bequem in der Garage verstauen.