• Die Polizei sichert Spuren nach dem jüngsten Laubenbrand in Crimmitschau. © Mike Müller

    Die Polizei sichert Spuren nach dem jüngsten Laubenbrand in Crimmitschau. © Mike Müller

  • Das Gartenhaus wurde durch das Feuer komplett zerstört. © Mike Müller

    Das Gartenhaus wurde durch das Feuer komplett zerstört. © Mike Müller

  • Auch diese Finnhütte brannte völlig aus. © Mike Müller

    Auch diese Finnhütte brannte völlig aus. © Mike Müller

Wieder Laubenbrände in Crimmitschau

Zuletzt aktualisiert:

In Crimmitschau scheint es ein Feuerteufel auf die Lauben von Kleingärtnern abgesehen zu haben. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein Gartenhäuschen in der Anlage "Am Höllgraben" abgefackelt worden. Die Laube war nicht mehr zu retten, sagte Feuerwehreinsatzleiter Werner Spalerski unserem Reporter. Als die Kameraden gegen 4 Uhr eingetroffen sind, war das Dach schon eingefallen.

Der direkte Gartennachbar hatte in der Nacht in seiner Laube geschlafen und zeigte sich geschockt. Er hofft, dass es sich nicht um Brandstiftung handelt und wenn doch, dann spiele der Täter mit dem Leben anderer. Für die Crimmitschauer Feuerwehr war es schon der zweite Einsatz diese Woche. Am Montagmorgen brannte in der nur zwei Kilometer entfernten Gartenanlage "Glutos" eine Finnhütte aus.

Letzte Woche hatten die Kameraden auch zwei Einsätze wegen Laubenbränden. Die Polizei ermittelt in allen Fällen.