• Folgen des Warnstreiks bei den Dresdner Verkehrsbetrieben - hier am Postplatz (Archivfoto: dpa)

    Folgen des Warnstreiks bei den Dresdner Verkehrsbetrieben - hier am Postplatz (Archivfoto: dpa)

Wieder Warnstreiks bei Bus und Bahn in Sachsens Großstädten

Zuletzt aktualisiert:

Verdi ruft für diese Woche wieder zum Warnstreik in Sachsen auf. Am Donnerstag soll es bei Bussen und Bahnen zum Ausstand kommen. Das hat die Gewerkschaft am Dienstag mitgeteilt.

Betroffen sind Leipziger Verkehrsbetriebe und Leo-Bus in Leipzig sowie die Dresdner Verkehrsbetriebe von morgens bis 19 Uhr. Ganztägig würden Chemnitzer Verkehrs AG, Städtische Verkehrsbetriebe Zwickau und Plauener Straßenbahn GmbH bestreikt.

Die Arbeitgeber haben laut Verdi 4,2 Prozent in mehreren Schritten bis 2023 geboten. Die Gewerkschaft fordert möglichst bald 4,8 Prozent mehr.

Schon am 29. September war es zu Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr gekommen. Viele Busse und Bahnen waren in mehreren sächsischen Städten gar nicht erst ausgerückt