• Volker Schneider (li.) und André Hentschel führen die ZEV als Tandem. (c) Archiv

ZEV-Chefs erwirtschaften Millionen-Gewinn

Zuletzt aktualisiert:

Die Zwickauer Energieversorgung schaut auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Nach eigenen Angaben vom Mittwoch hat das Unternehmen einen Gewinn von 12,1 Millionen Euro erwirtschaftet.

Das Geld wird an die Gesellschafter EnviaM und Thüga ausgezahlt. Ebenso fließen Millionen über die Stadtwerke an die Städtischen Verkehrsbetriebe und in die Stadtkasse.

Der Aufsichtsrat hat unterdessen den Vertrag mit ZEV-Chef Volker Schneider bis 2023 verlängert. Der 59-Jährige steht dem Unternehmen seit 1992 als Kaufmännischer Geschäftsführer vor. Mit dem Technischen Geschäftsführer André Hentschel bildet Schneider eine Doppelspitze.

Bei der Zwickauer Energieversorgung mit ihren Sparten Strom, Erdgas und Wärme waren im Dezember 2017 192 Mitarbeiter beschäftigt.