Zwickau und Werdau reden über gemeinsames Gewerbegebiet

Zuletzt aktualisiert:

Werdau und Zwickau können sich ein gemeinsames Gewerbegebiet vorstellen, gelegen beiderseits der Mitteltrasse, sagte Werdaus Oberbürgermeister Stefan Czarnecki unserem Sender. Zwickaus Rathaussprecher Mathias Merz bestätigte die Idee auf Nachfrage. Die Fläche würde von Steinpleis bis in die Nähe von Brand bzw. Marienthal reichen.

Von etwa 60 Hektar spricht Czarnecki. Ende Januar gebe es einen gemeinsamen Termin bei der zuständigen Regionalplanungsbehörde. Eine erste Sondierung, nicht mehr. Tatsächliche Planungen würden noch lange dauern, sagte Czarnecki. Er rechnet mit fünf bis zehn Jahren.

Die gelbe Fläche gehört zu Werdau, die blaue zu Zwickau. Am unteren Rand schließt sie an das ehemalige RAW-Gelände mit seinem Gleisanschluss an. Wo Häuser stehen, muss eine Abstand eingehalten werden. Der ist hier nicht berücksichtigt.