• Sven Itzek ist bei seiner eigenen Fraktion in Ungnade gefallen. © Ralph Köhler/Archiv

    Sven Itzek ist bei seiner eigenen Fraktion in Ungnade gefallen. © Ralph Köhler/Archiv

Zwickauer AfD-Fraktion trennt sich von ihrem Chef Itzek

Zuletzt aktualisiert:

Paukenschlag bei der Zwickauer AfD: Die Stadtratsfraktion trennt sich von ihrem Vorsitzenden Sven Itzek. Der formale Beschluss soll am 9. März gefasst werden, sagte uns Fraktionsgeschäftsführer Andreas Gerold. Itzeks Nachfolger soll Wolfgang Elsel werden.

Gerold zufolge hatte sich die Fraktion auf ihrer Sitzung am späten Montagabend einstimmig für den Rausschmiss ausgesprochen. Da war Itzek selbst nicht mehr anwesend. „Ich musste eher nach Hause zu meinen beiden Kindern“, so Itzek.

Als Grund für den Rauswurf nennt Gerold Itzeks „zwiespältige Haltung“ zur Aufstellung eines Oberbürgermeisterkandidaten der AfD. Seine bisherigen Äußerungen ließen vermuten, dass er nicht eine erfolgreiche Kandidatur der AfD verfolge, sondern eher die mögliche Bewerberin der CDU, Kathrin Köhler, favorisiere. Köhler will sich am Abend des heutigen Dienstags von den CDU-Mitgliedern zur Kandidatin küren lassen.

Der Geschasste selbst zeigte sich überrascht von der Entwicklung und nannte die Vorwürfe „haltlose Unterstellungen“. Er habe nichts Unrechtes gemacht, sagte Itzek unserem Sender. Maßgeblich für den Rauswurf sollen Itzeks gute Verbindungen zu einem stadtbekannten Bauunternehmer sein, der wohl angekündigt hatte, im OB-Wahlkampf die designierte CDU-Kandidatin Kathrin Köhler unterstützen zu wollen und keinen AfD-Kandidaten.

Für die AfD werden dem Landtagsabgeordnete Wolfram Keil, der auch im Stadtrat sitzt, Ambitionen auf den OB-Posten nachgesagt, wogegen sich Itzek ausgesprochen hat. „Wir würden dann ein Mandat im Landtag verlieren“, begründet Itzek seine Haltung. Unserem Sender sagte Itzek, dass er jetzt selbst überlege, ins Rennen um die Nachfolge von Oberbürgermeisterin Pia Findeiß mit einzusteigen.

Welche Rolle er künftig im Stadtrat spielen werde, sei noch offen. Nach dem Ausschluss aus der AfD-Fraktion gilt Itzek als Einzelstadtrat.

Audio:

Andreas Gerold

Sven Itzek