• Die Kinder der Kita Marienhof und weitere Begünstigte sagen jubelnd Danke. (c) Stadt Zwickau

Zwickauer Kita erhält Restcent-Spende für Schreberino-Projekt

Zuletzt aktualisiert:

Die Kinder der Kita "Marienhof" sollen einen Schrebergarten bekommen. Dafür wird ein an die Kita angrenzender Kleingarten zum Schreberino umgestaltet. Finanzielle Unterstützung kam jetzt von Volkswagen Mosel. Zwei Betriebsräte haben einen Spendenscheck an die Kitaleitung übergeben. Das Geld stammt aus der Restcent-Aktion, bei der jeder VW-Mitarbeiter den Betrag hinter dem Komma seiner Lohnabrechnung spendet.

Derzeit fehlen noch Zäune zu den angrenzenden Gärten, alte Wegeplatten müssen ausgetauscht und eine alte Terrasse erneuert werden. „Der Garten soll zukünftig direkt von der Kita aus begehbar sein. Wir werden die Restcent-Spende von VW gleich für einen kindersicheren Zugang zu unserem „Schreberino“ nutzen. Wenn dieser fertig ist, können wir endlich so richtig loslegen.“ freut sich Franziska Allert, Leiterin der I-Kita „Marienhof“. Geplant sind drei Hochbeete, ein Insektenhotel und Beerensträucher.

Die I-Kita „Marienhof“ ist die dritte kommunale Kindertageseinrichtung mit „Schreberino-Projekt“. Kleine Gartenoasen für Kids gibt’s bereits in der I-Kita „Anne Frank“ in Marienthal und in der Kita „Muldenstrolche“ in Crossen.

Ausgeschüttet wurden insgesamt 3.900 Euro an Spenden. Neben der Kita Marienhof haben fünf weitere Projekte in Stadt und Land profitiert.