• Symbolbild © dpa

Zwickauer SPD will Konzept zur sicheren medizinischen Versorgung

Zuletzt aktualisiert:

Jeder Zwickauer soll sicher und nahe an seinem Wohnort medizinisch versorgt werden können. Die SPD im Stadtrat will dafür von der Stadtverwaltung ein Konzept erstellen lassen - auf Grundlage einer Ist-Analyse verbunden mit der Vorhersage, wo Arztpraxen und medizinische Versorgungszentren in den kommenden Jahren schließen werden.

Die Kassenärztliche Vereinigung soll bei der Gewinnung von Haus- und Fachärzten unterstützt werden. Dabei soll auch das städtische Büro für Wirtschaftsförderung einbezogen werden. Die SPD begründet den Vorstoß u.a. damit, dass ein großer Teil der niedergelassenen Ärzte vorm Ruhestand steht.