• Ein Kfz-Mechatroniker arbeitet an einem Auto. Einer der vier besten Kfz-Mechatroniker der Welt kommt aus Dresden. (Symbolbild)

Dresdner gewinnt bei Weltmeisterschaften der Kfz-Mechatroniker

Zuletzt aktualisiert:

Einer der vier besten Kfz-Mechatroniker der Welt kommt aus Dresden. Gemeinsam mit drei weiteren Wettstreitern wurde der Dresdner Stefan Mißbach bei den Weltmeisterschaften der Branche am Freitagabend in Dresden mit einer Goldmedaille ausgezeichnet, wie die Organisatoren am Samstag mitteilten. Gemeinsam mit ihm wurden der Chinese Hsu-Kun Chan, der Schweizer Florent Lacilla sowie der Italiener Hannes Egger zu den Siegern der Worldskills 2022 ernannt. Bei dem Wettbewerb waren seit Dienstag Vertreterinnen und Vertreter der Branche aus 24 Nationen gegeneinander angetreten.

Die Fachkräfte mussten unter anderem Fehler an Motoren oder in der Karosserie-Elektrik erkennen und beheben. Dazu müssen sie unter anderem Wissen aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik und der Informatik vorweisen. Zuletzt gewann Deutschland den Angaben zufolge 1995 eine Goldmedaille in der Disziplin Kfz-Mechatronik. Der Wettbewerb fand im Haus des Kfz-Gewerbes in Dresden statt. (dpa)