Flixtrain fährt vom Freistaat nach Westdeutschland

Zuletzt aktualisiert:

Der private Bahnkonkurrent „Flixtrain“ schickt in Sachsen wieder Züge auf die Schiene. Ab dem Fahrplan-Wechsel am 11. Dezember sind die grünen Bahnen auf zwei wichtigen Strecken im Freistaat unterwegs.

Von Dresden aus geht es mit „Flixtrain“ drei Mal in der Woche nach Berlin und dann über Hannover, Dortmund und Köln weiter nach Düsseldorf. Die Züge rollen montags, freitags und samstags im Hauptbahnhof Dresden gegen 6.20 Uhr los und halten auch in Dresden-Neustadt. In der Gegenrichtung kommen die Züge spät abends in der Landeshauptstadt an.

An anderen Tagen geht es von Leipzig über Berlin nach Düsseldorf. Die Züge fahren Montag, Donnerstag und Freitag am Hauptbahnhof gegen 14.40 Uhr los. Gegen 13 Uhr sind sie jeweils vorher aus Westdeutschland angekommen.

Die Online-Tickets gibt es ab 5 Euro. Die Sitzplatzreservierung ist inklusive. In den Zügen gibt es Wifi und Steckdosen am Platz.