Keine Tore - FSV holt Punkt beim SC Verl

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau kommt dem Klassenerhalt in der 3. Fußball-Liga immer näher. Im Nachholspiel des 27. Spieltages erkämpften die Westsachsen am Dienstag beim SC Verl ein torloses Unentschieden und haben damit weiterhin neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den weiterhin die Ostwestfalen belegen. In einem munteren Spiel in der Benteler-Arena von Paderborn war die Mannschaft von Trainer Joe Enochs das aktivere Team, konnte aber die wenigen Möglichkeiten nicht verwerten.

Trainer Enochs reiste mit nur 18 Profis an und brachte die Offensiven Can Coskun und Lars Lokotsch für die erkrankten Marcel Hilßner und Manfred Starke. Coskun verzeichnete nach einer Viertelstunde, die Zwickau dominiert hatte, die erste große Chance, traf aber nur den Pfosten. Danach wurden die Gastgeber stärker und hatten durch Mael Corboz (23.) und Julian Schwermann (24.) zwei Möglichkeiten, die Zwickaus Schlussmann Johannes Brinkies aber entschärfen konnte.

Auch nach dem Seitenwechsel war Zwickau agiler, ohne großartige Möglichkeiten zu verzeichnen. Gefährlicher war der Distanzschuss von Verls Stürmer Leandro Putaro, der nach 62 Minuten am Zwickauer Außennetz landete. Coskun und Lokotsch hatten 20 Minuten vor dem Ende noch zwei Möglichkeiten zur Führung, doch ein Treffer fiel nicht. (mit dpa)